Neurofeedback-Training für Senioren

Senioren 2017-01-19T10:18:58+00:00
Neurofeedback für Senioren

Fit & aktiv – auch im Alter

Freiheit und Unabhängigkeit erhalten im Alter eine neue Bedeutung. Wer rastet, der rostet. Das gilt auch für die mentale Fitness. Genau wie Ihr Körper regelmäßige Bewegung braucht, so braucht Ihr Gehirn immer wieder verschiedene Aufgaben, um leistungsfähig zu bleiben.

Werden Sie aktiv, um Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen!

Ziele des Neurofeedback-Trainings für Senioren

  • Steigerung der Gedächtnisleistung und Merkfähigkeit
  • Erhöhung der Aufmerksamkeit über einen längeren Zeitraum
  • Verbesserung der Arbeitsgeschwindigkeit
  • Selbststeuerung der An- und Entspannung
  • Erholsamer Schlaf

Lebenslanges Lernen leicht gemacht!

Entscheidend ist, dass Sie Ihr Gehirn regelmäßig fordern. Neurofeedback-Training ist eine wissenschaftlich fundierte Methode, mit der Sie Ihre Konzentrations- und Gedächtnisleistung – ohne Einsatz von Medikamenten – verbessern können. Bauen Sie Ihre „mentalen Reserven“ auf. Zögern Sie nicht, etwas Neues zu lernen. Sprachen,  Computer, Smartphones – unser Gehirn lernt ein Leben lang.

> Schaubilder über die Wirkung der Neurofeedback-Methode

Bleiben Sie aktiv und halten Sie sich geistig fit!

„Das Risiko, an Demenz zu erkranken, kann durch regelmäßiges Gehirntraining deutlich gesenkt werden“, heißt es auch in der „ACTIVE study“-Studie , die Wissenschaftler der Universität Boston auf einem Kongress der International Alzheimer’s Association in Toronto vorgestellt haben.

Neurofeedback bei ersten Anzeichen von Demenz

Im Alter lässt die Leistungsfähigkeit des Gehirns nach, was auf eine demenzielle Erkrankung hinweisen kann.

Mögliche Symptome

  • Gedächtnisprobleme
  • Probleme bei der Beurteilung von Situationen
  • Beeinträchtigung des logischen Denkvermögens

Diese Symptome können zu Verhaltens- und Persönlichkeitsveränderungen führen, was sich auf Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihr Alltagsmanagement auswirken kann. Doch hüten Sie sich vor einer Selbstdiagnose. Lassen Sie altersbedingte Befindlichkeitsstörungen in jedem Fall von einem Arzt untersuchen.

Aktuelle Studie zur Wirksamkeit von Neurofeedback

Das Team von Prof. Dr. Kathrin Reetz von der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich untersucht einen nicht-medikamentösen Ansatz zur Behandlung von Alzheimer-Patienten. Im Zentrum des Forschungsprojektes steht die Frage, ob „Neurofeedback” die kognitive Leistungsfähigkeit verbessern kann.

Bei der Untersuchung mit gesunden Probanden zeigte sich, dass das Training in der Tat zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit im visuell-räumlichen Gedächtnis und im Arbeitsgedächtnis geführt hat. (> Link zum Forschungsprojekt)

Neurofeedback-Training fördert mentale Aktivität

Jahrzehntelang haben andere die Struktur Ihres Alltags mitbestimmt – Eltern, Lehrer, Kinder, Arbeitgeber, Kunden, Kollegen etc. Im Ruhestand bestimmen Sie Ihren kompletten Tagesablauf selbst. Bleiben Sie am Ball, damit Sie auch weiterhin die Wertschätzung und Anerkennung erfahren, die Sie sich wünschen. Füllen Sie Ihren Tag mit neuen Aufgaben, sinnstiftenden Inhalten und sozialen Kontakten.

Stärken Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis

Passiert es Ihnen immer öfter, dass Sie nicht mehr wissen, was Sie tun wollten?! Ohne Einkaufszettel oder To Do-Listen kommen Sie nicht mehr zurecht?! Neurofeedback trainiert Ihr Kurzzeitgedächtnis. Nach nur wenigen Sitzungen spüren Sie eine Verbesserung und lernen, sich bewusst daran zu erinnern, was Sie erledigen wollten.

Neurofeedback wirkt sich direkt auf die Steigerung Ihrer geistigen Fähigkeit aus. Studien belegen, dass es bei gesunden Menschen nach circa zwei Sitzungen möglich ist, die Wachsamkeit zu erhöhen. Innerhalb von 20 Sitzungen ist die Steigerung die Aufmerksamkeit spürbar. Zu weiteren positiven Effekten zählen u.a. die Verbesserung der Reaktionszeit und der Arbeitsgeschwindigkeit.

Neurofeedback bei Schlafstörungen

Sie können nicht einschlafen, werden nachts wach, sind tagsüber gerädert, unkonzentriert und schlecht gelaunt?! Basieren Ihre Schlafstörungen nicht auf einer körperlichen Krankheit, sondern auf Stress, außergewöhnliche Belastung oder Sorgen, kann das Neurofeedbacktraining helfen Ihren Schlaf zu verbessern. Eine Untersuchung an der Universität Salzburg ergab, dass bereits nach 10 Trainingseinheiten eine signifikante Verbesserung der Schlafqualität spürbar wird. Und mancher Ehepartner freut sich, wenn auch das Schnarchen nachlässt.

Möchten Sie mehr über Neurofeedback-Training im Alter erfahren?!
> Lassen Sie sich persönlich von uns beraten!